Seite 1 von 20


001b.jpg




Such Linda

Es gibt Phänomene, die haben zutiefst organische Wurzeln. So auch Linda Topallars Zugang zu Schmuck. Ihr Gründungsgeist liegt der eigenen unerschöpflichen Leidenschaft für außergewöhnliche Schmuckstücke zugrunde. Lindas Label, such LINDA, ist das Love Child traditioneller Handwerkskunst und einer antikisierenden Formensprache – und damit ein Start-up mit Geschichte.
Inspiration für ihre Preziosen sammelt Linda auf einzigartigen Reisen und in aufregenden Begegnungen. Mit der Herstellung der zeitlosen Entwürfe beauftragt die Jungdesignerin kleine Ateliers im Herkunftsland ihrer Eltern, Armenien, und in ihrer zweiten Wahlheimat Istanbul. Seit jeher verarbeiten die Handwerksbetriebe in außergewöhnlichem Savoir-faire Edelmetalle und Schmucksteine zu Kostbarkeiten. Und so erinnern deren geschlagenen Oberflächen und samtene Haptik an die archaischen Ursprünge des Schmuckes selbst. Linda Topallar besinnt sich auf ihre Herkunft – und baut damit Brücken vom Orient in den Okzident.

UNVOLLKOMMENHEIT ALS HÖCHSTER ANSPRUCH
Das OEuvre such LINDAs Debut-Kollektion spricht eine universelle Sprache. Von elektrisierenden Earcuffs über charmante Armbänder bis hin zu diamantbesetzten Ringen reicht der Reigen schmuckgewordener Superlative. Gedacht sind sie für Individualisten – aus der Mode kommen sie dennoch nie, denn Authentizität ist zeitlos. Schon zu Schulzeiten kreierte die Neo-Unternehmerin um dezente Schmuckstücke einen Signature- Look: "Typisch Linda" hieß es seitens ihrer Schulkollegen – die Geburtsstunde von such LINDA. Heute ist vor allem die unverkennbare Nonchalance für Linda typisch: Diamanten werden rough – unbehandelt – in Ring, Armband, Halskette und Co eingearbeitet, moderne Maschinen kommen kaum bis gar nicht zum Einsatz.

Homepage und Online-Shop: https://www.suchlinda.com/

8552 Pageviews seit 5.05.2017